04.12.2011 - So gemein!

Jetzt schaut euch mal mein Frauchen an, die ist sowas von gemein. Und das wo sie doch weiß, dass ich IMMER hungrig bin! Ich hätt auch gern mal Apfelkuchen gegessen!


Nur so ganz nebenbei, am Freitag hab ich wieder mal alles gegeben bei der Nasenarbeit. Da wir so ein windiges nasses Wetter hatten, haben wir im Haus gearbeitet. Meine Aufgabe war es, aus 3 sichtbar abgelegten Schlüsselbunden den meines Frauchens herauszufinden und anzuzeigen. Das war ja ein Kinderspiel, hab ich ganz schnell geschnallt! Beim dritten Versuch war ich ganz sicher, da hab ich aber nen Jackpott bekommen. Den Schlüssel auf dem Platz zu finden, war auch ziemlich einfach, ich lauf einfach auf dem Weg zum Schlüssel, den die Versteckerin vom Platz gelaufen ist. Den Schlüssel muss ich übrigens suchen, seit Frauchen ihren am Elbstrand verloren hat!

Da wir aufgrund des Wetters die Einzigen waren und nach uns auch nur mein Kumpel Sam aus der Junghundstunde zum Mobility kam, haben wir beide zusammen noch getobt und ein wenig Unterordnung - Wasn'n das? - gemacht. Also Fußlaufen, Sitz und Platz mit Entfernen und sowas. Unsere beiden Zweibeiner bekamen z. B. einmal die Anweisung, uns recht nah beieinander abzusetzen, gemeint waren so 2 bis 3 Meter Entfernung. Weil wir aber grad aneinander vorbei liefen, wurden wir direkt nebeneinander ins Sitz befördert, mit dem Kopf in entgegen gesetzte Richtung. Und weil wir einfach richtig gut sind, haben wir diese Aufgabe hervorragend gemeistert und sind - natürlich - sitzen geblieben, bis wir wieder abgeholt wurden. Aber wie gesagt, das nur so nebenbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen