03.01.2012 - Familienbesuch

Eigentlich sollte ich um diese Uhrzeit längst auf dem Sofa liegen und ratzen, aber Frauchen sagt, wir müssen noch berichten *gähn* Also gut!

Nachdem ich heute nachmittag bei Oma & Opa Zweibeiner ganz schön lange lieb sein und langweilig herumliegen musste, obwohl draußen vor dem Fenster Tauben und sonstige Piepser herumhüpften, fuhren mein Frauchen, mein zweibeiniger Bruder und ich zu meiner Familie, also ... zu meiner vierbeinigen Familie. Es war schreckliches Wetter, Wind und Regen kämpften miteinander und so fiel der schöne Plan, im Garten mit meiner Halbschwester zu toben, buchstäblich ins Wasser. Wir sind also wie sich das gehört zur Haustür hinein und - ach oh Schreck - ich musste erst mal ins Rudel einsortiert werden. Mama und Uroma und Halbschwester und noch zwei weitere Rudelmitglieder hatten mich aber fix eingeordnet und das verlief ganz ohne Ärger. Ab und zu gabs mal nen Knurrer, wenn wir gar zu arg tobten oder zu nah kamen, aber ansonsten fanden wir uns nett.

Mein Frauchen hockte bereits am Tisch, da verpfiff mich doch mein kleiner Zweibeiner, als ich mal eben eine auf dem Teppich liegende Decke bepieselte. Da ich das überhaupt noch nie gemacht habe, seit ich stubenrein bin, war meine Chefin überhaupt nicht erfreut darüber, das war ihr voll peinlich. Versteh ich überhaupt nicht, ich wollte doch nur meiner Familie zeigen, dass ich schon das Bein heben kann. DAS hab ich nämlich vorher auch noch nie gemacht. Na, die Idee ging wohl nach hinten los.

Naja, nachdem wir ja letztens festgestellt haben, dass ich wohl ein wenig zu viel Speck auf den Rippen habe, wurde dann beschlossen, dass ich ein wenig "in Form" gebracht werden soll. Was das heißen sollte, erfuhr ich, nachdem ich mit Eididei in den Keller gelockt worden war. Ich musste wieder auf diesen blöden Tisch, auf dem man immer gerupft wird. Dass ich das doof finde, habe ich ziemlich deutlich gesagt, aber die haben einfach nicht auf mich gehört und immer weiter gemacht. Meine Kolleginnen lagen schlafend in der Gegend herum und ich musste still halten. Grässlich, sag ich euch. Aber mein Frauchen sagt, ich seh jetzt wieder aus wie ein richtiger Airedale. Sie hatte mir vor ein paar Wochen zwar mal mit der Schermaschine ein wenig das Fell gestutzt, sich aber nicht getraut, so richtig loszulegen, weil doch schließlich Winter ist und ich nicht frieren soll. Aber meine Züchterin hat da schließlich mehr Ahnung und nun seh ich auch gar nicht mehr zu dick aus ;)

Bilder gibts heute keine mehr, ist schon zu dunkel, sagt Frauchen. Also dann, bis morgen, dann geht sicher die Knipserei wieder los *seufz*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen