13.03.2012 - Himmel, Ar... und Zwirn

Xanny ist im Moment überhaupt nicht bei der Sache in der Junghundstunde. Er düdelt in der Gegend herum, tut nur was er soll, wenn er Leckerchen dafür bekommt und will eigentlich nur toben und rumblaffen und nen dicken Max machen ... und mir die Kralle zeigen. Heute trieb sich ein Junge mit einer neongelben Mütze um die Hundeschule herum und Xanny war total verunsichert. Schwanz weg, den Jungen immer im Blick, er bellte ihn sogar an und die Leckerchen hätte ich ihm mit Macht in den Hals schieben müssen, er hat sie mit dem Ar... nicht angeschaut. Ich habe letztens einen Artikel einer Hundeschule im Netz gelesen, der auf das Verhalten zutrifft. Pubertierende Vierbeiner, die plötzlich vor völlig banalen Dingen Angst zeigen und ihre Hormone nicht im Griff haben.

Was mich dabei ärgert ist, dass er all die Sachen, die er in der Hundeschule lernt, zu Hause und im Alltag kann und auch gern zeigt, nur nicht in der Hundeschule. Wie ärgerlich!


Wie lange hält das noch an??? *seufz*

Mal was anderes:

So langsam bin ich etwas aufgeregt, am Sonntag ist unser Mantrailing-Seminar.

Wir beginnen mit dem Frühstück, bei dem wir ein wenig den Ablauf besprechen und vielleicht auch etwas Theorie machen. Vermutlich nutzen wir erst die vorhandene und für die Hunde gewohnte Umgebung und fahren dann ins Gewerbe-, Industriegebiet.

Ich bin gespannt, wie die Hunde darauf reagieren, denn das ist für sie ganz neu. Das ist halt der Nachteil an so einer Hundeschulenstunde, in einer Stunde kann man nicht auch noch irgendwohin fahren, da muss man nutzen, was man hat und mit unserer Umgebung sind wir ja eigentlich auch recht gut bedient. Wir haben den Park, Wege mit verschiedenen Untergründen, Häuser, den Bahnhof, Straße und genügend Verstecke.

Ich werde auf jeden Fall Kamera und Camcorder dabei haben und später hier berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen