03.05.2012 - Dusche gefällig?

Heute haben wir Una und Wily wieder besucht. Es war eine Freude die beiden wieder zu sehen! Wily ist ja immer etwas grummelig, wenn ich ihr zu nah komme, aber trotzdem ist es immer wieder spannend, mit den beiden Mädels unterwegs zu sein. Heute haben wir eine neue Runde, eine große Runde, ausprobiert. Immer an der Stör und Elbe lang gings durch jede Menge leckere Schafk..., die ich aber einfach nicht fressen durfte, immer hörte ich nur PFUI! Menno ...

Mein Frauchen ließ mich an der Elbe von der Leine, während die Mädels noch angeleint blieben und ich inspizierte schon mal den Elbschlick sehr zum Leidwesen meiner Zweibeinerin. Sie meinte, ich würde stinken! Na wenn die wüsste, was STINKEN bedeutet. Etwas später fand ich heimlich still und leise einen vor längerer Zeit verendeten schwarzen Vogel, der als solcher eigentlich nicht mehr erkennbar war. Aber er ROCH enorm lecker. SO wollte ich auch riechen! Ich wälzte mich also mehrfach darin und ignorierte das NEIN aus der Ferne. Dann schnappte ich mir das Viech und flitzte den anderen ein Stück hinterher: Hey Mädels, schaut mal was ich hier Tolles habe! Hm, die Mädels waren noch immer angeleint, so musste ich wohl oder übel allein mit dem Vogel vorlieb nehmen. Mein Frauchen kam auf mich zu und versuchte es noch mal mit bösem PFUI, aber solch eine Beute kann man sich doch nicht einfach verbieten lassen. Ich also schnell weg mit dem Flatterviech. Frauchen drehte sich einfach um und ging weg. Ts, sie weiß einfach nicht, was gut ist! Irgendwann war sie dann aber zu weit weg und ich ließ den Vogel liegen und flitzte hinterher. Da konnte Frauchen dann riechen, was wahrer Gestank ist!!! *muahahaha*

Jetzt durften auch Una und Wiley von der Leine. Beide rannten sofort durchs Schilf ins Wasser. Und obwohl ich Wasser überhaupt nicht leiden mag, musste ich doch hinterher. Wir hatten richtig Spaß zusammen, schaut mal:






Wieder zurück im Garten der Mädels haben wir noch ein wenig gespielt, obwohl wir eigentlich alle fix und foxi waren. Schließlich war es derart warm heute, dass man glauben könnte, der Sommer wäre schon da.



So liegt Xanny manchmal da, wenn er am Toben ist und mal kurz verschnauft,
dies ist also KEIN Schnappschuss.


Wir hatten wieder jede Menge Spaß miteinander und sehen uns hoffentlich bald mal wieder. Aber nicht, dass ihr denkt, das war schon alle Aufregung an diesem Tag. Als wir nämlich nach Hause kamen, schleppte mein Frauchen große Handtücher ins Bad und versuchte mich mit süßen Tönen auch dahin zu locken. Das kam mir schon komisch vor und ich ging lieber auf Abstand. Dummerweise hatte sie - natürlich - leckere Leckerlis in der Hand, damit hat sie mich dann doch rumgekriegt. Und wupps - stand ich plötzlich in der Wanne, da wo eigentlich nur Zweibeiner hingehören! Ehrlich gesagt hatte Frauchen die Befürchtung, ich würde ein Riesentheater veranstalten, weil ich Wasser ja eigentlich nicht leiden mag. Aber als sie mir das warme Wasser mit der Brause über den Körper laufen ließ, stand ich so still wie eine Statue, nur meine Ohren hingen gaaaanz nach unten. Ich wusste nicht genau, ob ich das gut fand oder nicht. Aber sicherheitshalber hab ich mich einfach nicht bewegt. Ich bekam dann so ein Duftzeugs aufs Fell und plötzlich war ich ganz schaumig, und das zwei Mal hintereinander. Dann - nach dem Abspülen - wurde ich trocken gerubbelt und aus der Wanne gehoben. Da musste ich mich erst mal richtig dolle schütteln, das war echt komisch, so nasses Fell. Ich wurde dann ganz fix raus in den Garten komplimentiert und dort musste ich erst mal ein paar Runden drehen, ich bin fast ausgetickt, ich konnte gar nicht so schnell rennen wie ich wollte.

Aber soll ich euch was sagen? Meine Fleischbeschafferin hat beim Shamponieren meinen Kopf und den oberen Hals vergessen, so dass ich doch noch ein bisschen was von dem leckeren Vogelgeruch behalten habe ... nänänänänäääää!

Und nochwas, neuerdings hab ich eine Warze an der Lefze. Mein Frauchen hat heraus bekommen, dass Junghunde sowas eben nun mal bekommen und auch andere Junghunde damit anstecken können. Vorsichtshalber haben wir das Ding der Tierärztin gezeigt, die fands aber auch nicht weiter schlimm:


Nun bekomme ich abends zwei so Kügelchen unter die Zunge, Thuja, sagt Frauchen. Ich versuch ja immer, die wieder auszuspucken, aber sie stopft sie immer wieder rein. Na mal sehen, wird schon abfallen, das Warzending.

Pst ... soll ich euch was verraten? Morgen haben wir eine Prüfung *Brust rausstreck* Familienhund-Test heißt das. Ich hab zwar keine Ahnung, was das wieder soll, aber ich mach einfach mit, Frauchen hat nämlich Fleischwurst gekauft ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen