26.05.2012 - WASSER!!

Ihr wisst ja, ich bin wasserscheu, aber voll in echt! Mein Frauchen hat in dieser Woche so ein Kinderplastikplanschdingens gekauft, damit ich mich an diesen momentan echt heißen Tagen abkühlen kann. Püh! WASSER!! Da wird man ja nass! Einmal hat sie mich einfach in diesen Pott gestellt und nass gemacht, von oben bis unten - ekelhaft sag ich euch. Ich hab mich einfach ganz steif gemacht und mich nicht mehr bewegt, ich dachte, dann hört sie auf. Aber Pustekuchen, ich war pitschnass. Als sie dann endlich sagte "Na geh!" da bin ich aber geflitzt sag ich euch, kreuz und quer durch den Garten. Ich hab mich auf dem Rasen gewälzt wie verrückt, so'n Quatsch mach ich sonst natürlich nicht, ich bin ja fast erwachsen, schließlich werde ich morgen 1 Jahr alt! *mich groß mach*

Aber damit war das Thema Wasser noch nicht erledigt, das dicke Ende kommt noch! Passt ma auf!

Heute war ich mit Frauchen bei Una und Wily, wurde ja auch mal wieder Zeit. Mit Una kann ich nämlich richtig gut toben, wir verstehen uns prima. Wir müssen nur aufpassen, dass wir nicht zu viel Blödsinn machen, dann wird Wily hellwach und gibt uns Bescheid. Nee, das will ich nicht, vor Wily hab ich Respekt! Jaha!

Also wir sind heute rüber über die Störbrücke und ab an die Elbe, ein kurzes Stück durch leckere Schafköttel. Wenn Frauchen nur nicht immer dieses PFUI schimpfen würde, dabei ist das Zeug echt lecker. Naja, nachdem wir den Schafzaun passiert hatten wars dann vorbei mit den Kötteln, dafür war da wieder der leckere Vogel vom letzten Mal, wisst ihr noch? Wegen dem ich dann in der Wanne shamponiert wurde! Aber ich hing noch an der Leine, da war nix zu machen außer einer langen Nase. Ein Stück weiter durften wir dann aber von der Leine und was macht Wily? Schnurstracks ab in die Elbe, volle Kanne mit Anlauf und weil ich erst ab morgen erwachsen bin, bin ich albern hinterher geflitzt und hab erst nach ein paar hastigen Sprüngen bemerkt, dass ich eigentlich mitten rein bin ins Wasser. War ein wenig verdutzt, aber nicht verschreckt, und bin wieder raus aus dem Wasser. Frauchen hat sich sowas von gefreut, konnt ich gar nicht verstehen, ich war nämlich ganz nass *schüttel* Da musste ich glatt erst mal eine Runde mit Una toben:



Una rannte aber schnurstracks ins Wasser und da stand ich nun, der ja inzwischen schlauer war und nicht mehr einfach hinterher flitzte, jedenfalls nicht in diese Richtung:


Ich musste erst noch mal das Holz prüfen, das für mein und der Mädels Frauchen soo interessant schien. Sie meinte, wir sollten ein paar Stöcke suchen. Wieso das denn? Einer genügt doch völlig!


Dann war Una aber doch interessanter, so'n Stöckchen hat man ja alle Tage.
Aber da war wieder das Wasser:



Und dann wurds ganz gemein. Frauchen schnippte einfach meine Leckerlis ins Wasser. HEY, die sind für mich, nicht für die Fische! Das ging ja nun gar nicht, ich musste hinterher, wohl oder übel:


Seht ihr das? Wie weit ich im Wasser bin?



Bin ich cool oder was?
Naja, so ganz mein Element ist das noch nicht, so scheint's jedenfalls auf diesem Bild:


Im Übrigen wurden wir die ganze Zeit beobachtet, ich weiß nicht,
ob das der Bademeister war? Der sah ziemlich bockig aus!


Dann war wieder Toben angesagt ...





Und dann flog dieses tolle Spielzeug, dieses Holzdingens doch tatsächlich wieder ins Wasser. Ich kam nicht drumrum, ich musste wieder da rein, war aber gar nicht mehr so schwer:



Und als ich es mir dann geangelt hatte, da plötzlich, war weiter drinnen im Wasser was viel Interessanteres. Ich musste das Holz fallen lassen und weiter rein. An Land gabs ein Freudengeheul, wohl weil ich auf eigene Faust Erkundigungen einzog.


Aber das Holz brachte ich natürlich wieder mit auf dem Rückweg.


Und dann ... ja dann war Una wieder da, im Schilfgras, im Wasser ...


... und wollte toben, und einer Dame *hüstel* schlägt man ja keinen Wunsch ab ...


... da machts auch nix, wenn man grad im Wasser steht ...


 ... da kann man sich auch mal bisschen verdrücken und Heimlichkeiten austauschen ...


... da lässt man sich auch mal was ins Ohr flüstern, von so einem hübschen Mädel ...


... und dann lacht man herzlich darüber ...


... und dann holt man mal wieder ein Stöckchen ausm Wasser ...


... oder versucht den Mädels die schöne Aussicht zu zeigen:


Und zum Schluss durfte das WASSER!! sogar mal spritzen und es war gaaar nicht schlümm!


Auf dem Rückweg ließ Frauchen mich noch ein ganzes Stück frei laufen, um genau zu sein, bis ich den ollen Vogel wieder fand, wisst ihr, den vom letzten Mal, den stinkigen, leckeren, zum Wälzen und Kauen. Frauchen kann vielleicht rennen, aber ich bin schneller als sie ... immer! Aber ... SIE hat meine Leckerlis, und so war auch ich dann an der Leine.

Ich sag euch, das war vielleicht ein wilder Tag, als ich nach Hause kam, hab ich ganz klar Bescheid gegeben: Ich Hunger ... Ich Müde! Und jetzt träum ich von Una ;-)

Kommentare:

  1. Moin Xanny,
    na Du wirst schon noch eine richtige Wasserratte werden - bei den vielen Tricks denen Du ausgesetzt wirst - und mal ganz ehrlich - wasserscheu siehst Du nicht aus, sondern so, als hättest Du viel Spaß gehabt. Die Bente hätte das Plastikbecken wahrscheinlich gelocht, damit das wieder aus dem Garten kommt, aber Du bist ja gut erzogen wie es aussieht.
    Liebe Grüße
    Monika - die Bente ist noch bockig und will kein "Wasser gucken" - vielleicht siegt später die Neugierde.

    AntwortenLöschen
  2. Herzliche Geburtstasgröße an Xanny von Una.

    AntwortenLöschen
  3. ...ja, ja, ich war neugierig - sieht ja toll aus wie ihr getobt habt, das muss ich schon sagen - und "passieren" konnte ja auch nix, bei D E M Respekt einflößendem Bademeister. Nun bin ich nicht mehr neugierig, aber etwas eifersüchtig schon. Tolle Fotos.
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  4. Frauchen muss mal wieder korrigieren: Geburtstagsgrüße nicht Geburtstagsgröße.

    Aber ich bin halt auch erst im 1. Lernjahr oder 1. Lehrjahr. Fraauuucchen!!!

    Liebe Grüße an Xanny
    Una

    AntwortenLöschen