27.12.2012 - Sweety Dog Flitzing



Nachdem wir die letzten drei Tage so richtig faul waren, wie man das an Weihnachten eben so ist *altklugdahererzähl*, stand heute Action auf der Tagesordnung. Um 10:30 Uhr waren wir mit meinen Kumpels und Kumpelinen aus der Hundeschule Sweety Dogs zum Sweety Dog-Flitzing verabredet. Wir trafen uns am Deich zu einem schönen Anti-Weihnachts-Kalorien-Spaziergang. Wir waren eine tolle Truppe, alles dabei von ganz klein bis ganz groß, von jung bis ganz alt. Also, die Hunde mein ich, nicht dass sich da jetzt ein Zweibeiner als ganz alt betitelt fühlt. Man muss ja aufpassen, was man schreibt, nich?

Das Wetter war nicht wirklich einladend, aber als Hundemensch muss man da durch. Aber glücklicherweise hat es nur anfangs ein wenig geregnet, dann war der Wetterfrosch gnädig und hat den Regen behalten, bis wir wieder daheim waren. Schaut mal den Himmel an:


So viele auf einmal waren wir noch nie, also jedenfalls nicht, wenn ich dabei war. Wir hatten richtig Spaß und sind geflitzt, in den Wassergraben, in den Schlammgraben - das gab komischerweise immer ein Geschrei - den Deich hoch und runter, umeinander, miteinander, übereinander. Und obwohl wir 12 Hunde waren die unterschiedlicher nicht sein könnten, gab es überhaupt keinen Ärger, nicht mal ein klitzekleines Streitgespräch. Ist das nicht herrlich?

Ich will euch meine Freunde mal ein wenig vorstellen … hey, hiergeblieben, jetzt werden Bilder geguckt!

Mein Freund Speed:


Mein Freund Ace beim Planschen ...


... beim Versteckspiel ...


und beim Stöckchenjagen:


Mein Freund Murphy:


Manchmal musste ich stehen bleiben und mir einen Überblick verschaffen. Man muss immer wissen, wer da so um einen herum ist:


Dann ging's aber gleich weiter mit dem Toben:


Hier mit Paul, naja, da bin wohl nur ich gedopt ... ähm ... geTobt:


Frauchen meinte, sie müsste auch mal lostoben. Paul und ich haben die Chance genutzt und schnelles FUSS geübt, hätte ja nen Keks geben können. Aber Frauchen hat nur laut gelacht, weil wir so brav links und rechts von ihr mitgerannt sind. Pfff, da gibt man sich solche Mühe ...


Zwei von den Zweibeiner-Welpen hatten wir auch dabei. Da musste man immer ein Auge drauf haben, die waren ganz schön trödelig. Das hab ich aber gemeinsam mit Aphra ganz gut hinbekommen:



Grad als wir beschlossen hatten umzukehren, musste ich doch noch ausprobieren, ob ich über diese "Gitter-wo-Schafe-nicht-drüber-laufen" drüber laufen kann. Ist voll in die Hose gegangen, ich bin mit beiden Hinterläufen zwischen die Stangen gerutscht und hab gebrüllt, dass Frauchen gleich losgesprintet ist. Naja, versucht ihr mal da wieder rauszukommen, wenn ihr mit den Ei… ähm … den Klö… hm … den Dingern zwischen Beinen auf so nem Gitter hängt. Ich hab's aber doch geschafft und Frauchen hat gleich dafür gesorgt, dass ich in Bewegung bleibe. War nix zu sehen von Schmerzen oder Verletzungen, also ging's munter weiter. Passiert mir nicht wieder, diese Dinger behalte ich jetzt im Blick!

Und jetzt ma ehrlitsch! Wer hat denn solch einen bunten Freundeskreis? Na?

Anmerkung vom Frauchen:
Xanny liegt seit 4,5 Stunden auf dem Sofa und schläft!

Kommentare:

  1. Du und Deine Tobekumpels seid klasse!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. das ist klasse geschrieben conny. pino & lilly schlafen auch seit dem wir wieder zuhause sind. bei lilly merke ich es besonders, das sie kaputt ist, weil sie selbst aufs sofa kaum hoch kommt :)

    AntwortenLöschen
  3. Ihr seid wirklich eine lustige Truppe. Alles durcheinander und beim Toben durch Wasser und Schlamm haben eigentlich nur wir gefehlt. Da wären wir gern mit durchgeflitzt. So ein Dog-Flitzing muss was feines sein.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Ja Emma, ich glaube in der heutigen Runde wär mancher Tobrian gern dabei gewesen. Ich muss aber dazu sagen, dass sich viele Hunde schon lange kennen, manche von klein auf in das Hundeschulenrudel hinein gewachsen sind. Da funktioniert so ein Ausflug eben gut.

    LG Xannys Frauchen

    AntwortenLöschen