27.11.2013 - Weihnachtsbasar

Hey Leute, viel Neues gibt es derzeit nicht. Ich muss täglich zur Arbeit, wir gehen weiter zur Hundeschule und machen Ädschilitie und Frauchen ist auch ganz brav. Sie hat aber heute was für euch.

Wir machen bald einen Hunde-Weihnachtsbasar in unserer Hundeschule. Nee, da gibt's keine Hunde, aber lauter Handgemachtes für Hunde, Punsch und Waffeln und wir Hunde zeigen euch, was wir können ... oder auch nicht. Ich soll da Agi machen, vor den ganzen Leuten, na ich weiß noch nicht so recht. Versuchen können wir das ja mal. Um 15 Uhr gehts los, der Basar und auch die Agi-Vorführung. Also, wir freuen uns alle auf euren Besuch:


21.10.2013 - Damenbesuch

Frauchen sagte schon Tage bevor Else überhaupt kommen sollte immerzu Bald kommt die Ellllse, das wird feiiiin! Else ... Den Namen kenne ich, vom Sommerurlaub. Frauchen freute sich immer wieder darüber, wie ich bei Ellllse den Kopf schief hielt. So was Albernes.

Also, Zirbel und Else sollten an den Strand und Frauchen hatte deren Frauchen einfach eingeladen uns zu besuchen. Nun sollten sie kommen, wollten fast 3 Tage bleiben und diese Zeit war im Vorfeld bereits völlig verplant.

Am Montag den 21. Oktober kamen sie dann, die drei Mädels mit 10 Beinen und ich war ganz von den Socken. Meine Else, die nur 4 Wochen älter ist als ich, und ihre Gouvernante, die Zirbel, waren da. Hach, eine Aufregung. Frauchen freute sich sehr über den Besuch, sie hatte extra frei bekommen, damit sie den Mädels alles zeigen kann.

Am Montag haben wir nicht mehr viel geschafft, denn die Mädels kamen spät, es war sowieso Hochwasser und vom Elbstrand nix zu sehen, also erst mal chillen, was essen, und bisschen toben. Zirbel war etwas gestresst von uns Jungvolk und suchte sich ein ruhiges Eckchen. Wie im Sommerurlaub kam sie nur manchmal dazu, wenn es ihr zu laut und zu heftig wurde, unser Rumgetobe.

Am Dienstag nach dem Frühstück ging es aber bei wundervollem Wetter direkt zum Strand, ist ja klar. Natürlich haben wir jede Menge Bilder gemacht.




Zwischendurch mal abkühlen ...


... und gucken ob Krabben da sind:


Ein bisschen Touristen-Quatsch musste natürlich auch sein:


Else ganz ausgelassen und fröhlich, so isse eigentlich immer.


Dann war ein Fremdrudel im Anmarsch. Wir haben viele Hunde getroffen bei unseren Strandbesuchen. Immer waren es freundliche Begegnungen, bei denen wir Spaß haben konnten. Aber vor den Mädels musste ich natürlich voll einen auf Angriff und Attacke machen, guckt, das kann ich super. Else hat auch genau aufgepasst wie das geht:



Natürlich hatte auch Zirbel ihren Spaß,
auch wenn sie als Erwachsene das ja nicht so heraushängen lassen konnte.


Und wieder ein tolles Touristen-Foto:



Airedales passen farblich übrigens super ins herbstliche Strandgras.



Wieder ein bisschen kitschiger:


Und noch ein paar Tobebilder, wir hatten echt Spaß zusammen:





Die Zweibeiner sind wirklich manchmal nervig. Ach guck mal, da können wir noch ein Foto machen, setzt euch mal hierher, legt euch mal dorthin, und hier gucken und dort machen und liegen bleiben. Boah nee, wenn's nicht jedes Mal nen Keks gäbe, ich würd da nicht mitmachen!



Wir waren über 2 Stunden am Strand unterwegs und hatten alle unseren Spaß dabei.



Frauchens Lieblingsbild von Else


Wir teilen übrigens auch gern.


Und wir haben auch gern mal außer-dalische Gesellschaft.


Am Nachmittag fuhren wir noch weiter in den Norden, um eine liebe Airedale-Freundin zu besuchen. Nachdem die Zweibeiner leckeres Zeugs vom Tisch essen durften und wir mal wieder nicht, nachdem Else die Hündin des Hauses erst mal anschnauzen musste und sie danach nicht mehr an mich heranließ, nachdem die erste Aufregung also verflogen war, gingen wir eine Runde spazieren. Mit dabei war ein Dogscooter, vor den Else gespannt wurde. Die Arme musste dann ihre Zweibeinerin ziehen, so was Faules, sie hätte auch wie die anderen laufen können. Mein Frauchen hat sich das dann auch noch abgeguckt und mich eingespannt, also nee, was die so für Ideen haben. Nun bin ich ja eher gewohnt, an Frauchens Seite am Rad zu laufen. Vorweg laufen und dann auch noch ziehen zu müssen, also da muss sie mich erst noch zu überreden.

Anschließend wurde im Garten ein kleiner Agility-Parcour aufgebaut, unter anderem mit einem Sacktunnel. Den fanden wir wahnsinnig lustig und mussten - noch bevor er überhaupt richtig aufgebaut war - immer wieder da durchflitzen. Was für ein Spaß.

Später haben Zirbel und Else ein wenig Mantrailing vorgeführt und wir haben gezeigt, wie schnell wir ein im Garten verstecktes Spielzeug wiederfinden. Wir haben ganz schön Eindruck hinterlassen, das sag ich euch. Es war ein ganz schön langer Tag und wir waren abends so breit, dass Zirbel gar nicht weiter eingreifen musste.

Am nächsten Vormittag, am Mittwoch, wollte ich Zirbel und Else meine Hundeschule zeigen. Ein paar meiner Kumpels waren nach vollendeter Agility-Stunde noch da und ich stolzierte mit ca. 3 Metern Größe in die Hundeschule, die Mädels hinter mir. Ich hab mal gleich klargestellt Hey schaut mal her, hier bin ich, der Xanny, und das hier, das sind meiiiine Mädels! Frauchen hat sich köstlich amüsiert, dabei war das wirklich ernst gemeint! Dann ging's ab auf den Platz und wieder mussten wir still sitzen.


Ein wenig Dummy-Training war angesagt. Wir mussten alle im Platz liegen, Zirbels Frauchen warf den Dummy und nannte dann einen von uns, der ihn holen durfte. Speed hat genau aufgepasst, leider aber seinen Namen nicht gehört:


Else hat den Namen immer nicht richtig gehört, ich glaub die hat was mit den Ohren. Sie flitzte immer los und musste dann wieder zurück kommen und warten bis sie dran ist.


Natürlich haben die Mädels alle Geräte ausprobiert, ich glaube die Wand fanden sie am besten:


Und wir wären nicht Airedales, wenn wir nicht immerzu Quatsch im Kopf hätten.
Airedale Long Vehicle:


Am Nachmittag mussten wir natürlich noch die Touristen-Pflicht-Hafenrunde laufen und ihr ahnt sicher schon was kommt ... natürlich ... still sitzen fürs Foto:



Etwas später noch ein Guckt-mal-wir-waren-im-Kohlland-Bild:


Am Donnerstag gegen Mittag mussten die Mädels wieder los. Aber nicht ohne einen letzten Strandspaziergang bei herrlich blauem Himmel. Ein wenig Strand, ein wenig Deich, ein bisschen Leutturm und dann waren die schönen Tage auch schon wieder vorbei:



Zirbel ganz glücklich, ich glaub sie kommt mal wieder zu Besuch.


Zu guter Letzt zwei der schönsten Deichbilder:



Hach Mädels, ihr fehlt mir, es war so schön mit euch.

Anmerkung vom Frauchen:
Die drei Nasen sind ein tolles Team, so stell ich mir ein funktionierendes Rudelchen vor. Es war eine tolle Zeit und wir freuen uns schon sehr auf das nächste Treffen. Else wurde am nächsten Tag läufig. Und obwohl Xanny bereits Wochen vor der Läufigkeit anderer Hündinnen anzeigt, dass es bald soweit ist, hat er bei Else überhaupt gar keine Zeichen gegeben. Sie ist wohl eher seine Schwester als alles andere.