30.03.2014 - Wandertag

An einem Sonntag fuhren wir bei wundervollem Wetter mit meinen Freunden Pebbles und Murphy nach Wedel zum Wandern, organisiert von Riechwerk. Normen von Hacht hatte eingeladen zu einem Wandertag mit ein paar Trainingseinheiten und da man nie genug Leute und Hunde treffen kann, sind wir zusammen dorthin gefahren.

Eine lustig bunte Mischung verschiedenster Hunde und Menschen traf aufeinander und verstand sich auch bestens. Es wurden viele Bilder gemacht und natürlich wollen wir einige davon auch zeigen.

Natürlich mussten wir erst ein bisschen warten, bis alle Teilnehmer angekommen waren. Ich hab Frauchen zwar gefragt warum wir da so rumstehen, aber warten musste ich trotzdem.



Immer dieses peinliche Angegrabbel, vor allem wenn andere Hunde dabei sind.
Das ist wirklich unmöglich, aber Frauchen versteht's nicht.



Dann ging es endlich los. Anfangs ging es an der Straße lang, das war ein wenig langweilig. Aber in fremden Gegenden muss man ja ganz viele Neuigkeiten am Straßenrand aufsammeln, es war also auszuhalten. Dann ging es in ein schönes Waldgebiet, in dem wir alle brav aneinander vorbei laufen durften. Als ob wir das nicht alle längst könnten.



Den hier - ich hab seinen Namen vergessen, tschuldigung - den mochte ich besonders gern.



Es war wirklich eine bunte Mischung und wir passten da wunderbar hinein.


Bevor es an den Elbstrand ging, gab es eine zweite Übung. Da lagen leckere Lungenstückchen auf der Wiese, wir durften die aber leider nicht einfach fressen. Frauchen ging mit mir hin und als ich zuschnappen wollte, stellte sie einfach ihren Fuß dazwischen. Sowas. Ich guckte sie fragend an und wupps, gab sie mir ein Stückchen von dem leckeren Zeug. So ein Unsinn, da jammert sie immer, sie hätte es im Kreuz und statt dass sie mich selber einfach was fressen lässt, bückt sie sich um es mir zu reichen. Da läuft doch was verkehrt, oder? Auch Murphy und Pebbi durften nach dem Leckerli fragen:




Dann haben wir gewartet, bis alle diese Übung brav mitgemacht haben.


Dann ging es endlich zum Elbstrand und wir konnten ohne Leine ein bisschen flitzen. Den Shar Pei fand Frauchen ganz toll, kann ich gar nicht verstehen, tz.


Ich hab die Möglichkeit zum Abkühlen ausgenutzt,
war doch ganz schön warm an dem Tag.


Anschließend liefen wir noch ein Stück durch die Stadt um den schönen Ausflug mit einem Besuch beim Griechen abzuschließen. Vielen Dank für die Organisation, die Getränke auf dem Parkplatz, den leckeren Salat beim Griechen, viel Spaß und gute Gespräche!

Kommentare:

  1. Hey Xanny,
    da sagst Diu mir nicht Bescheid? Da wär ich so gern mit gekommen, ich muss doch auf Dich aufpassen, aber wie ich sehe, warst Du mir treu. Haste aber Glück gehabt. Toll, dass Ihr so einen Spaß hattet, sagt auch frauchen und Zirbel. Die hätte auch gern mal so einen Parschei oder wie der heißt gesehen. Ich finde den auch nicht so toll, wenn Du das sagst.
    Übrigens,ich hatte ja Computerverbot, weil Frauchen uns erwischt hat, als wir ein klitzekleines bisschen nach gesunden Leckerchen gestöbert haben, psst, mist.... Also da hab ich echt vergessen, Deinen ganz tollen Bericht von unserem - viiiiel zu kurzen - Besuch bei Euch zu loben. Die Frauchens haben echt schöne Bilder gemacht. Ich vermiss Dich auch schon wieder, hoffentlich sehen wir und bald. In vielleicht 4 Wochen glaub ich, fänd ich Dich ganz besonders anziehend.

    Dicken Nasenstüber, Deine Dich liebende Else

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich heiße Eddy und bin das Oberhaupt bei Riechwerk. Ich plane am 21.6.2014 wieder einen Wandertag. Wer dabei sein mag, kann sich gerne melden. ich freue mich immer auf neue Freund und liebe vor allem die Action. Liebe Grüße Eddy

    AntwortenLöschen