15.07.2014 - Urlaub

Hey Leute,

wir sind im Urlaub! Und ich hab mein Rudel wieder! Meine Else! Und Gouvernante Zirbel!

Wobei, das "Gouvernante" lassen wir ab jetzt weg. Ich bin erwachsen, ich brauch so was nicht mehr. Und wie ich bemerkt habe, bin ich jetzt auch Mann genug, um Zirbel aus meinem Napf zu jagen. Das verfressene Ding wollte doch am ersten Abend tatsächlich meinen Napfinhalt klauen. Beim dritten Mal hab ich ihr meine Meinung gesagt, tat ihr bisschen weh am Ohr. Aber jetzt geht's besser.

Die lange Autofahrt habe ich prima überstanden. Frauchen hat zwei Pausen gemacht zum Pfoten vertreten. Nach 7 Stunden sind wir am Ziel angekommen und die Freude meine Mädels wieder zu sehen war riesengroß.

Gleich am zweiten Tag ging es schon wieder auf die Bahn, diesmal mit den Mädels in deren Auto. Wir fuhren zum Hundetreffen ins Siegerland, Airedales standen auf der Teilnehmerliste, viele Airedales. Aber erst einmal ging es zur Fuchskaute zu einem Spaziergang mit Kati, Fiete und Lupo.


Airedales haben ja in den meisten Fällen viel Spaß miteinander. So war es auch auf der Fuchskaute. Kati fand ich besonders interessant, sie roch sehr lecker und so hatte sie viel Freude mit meiner Gesellschaft.



Hohes Gras ist herrlich für Versteckspielchen. Was meint ihr, wie viele Airedales verstecken sich hier?


Es war ein toller Auftakt für das kommende Treffen.


Nachmittags fuhren wir dann das kurze Stück zum Gelände des Treffens, wo schon einige meiner Kumpels angekommen waren. Ein großes umzäuntes Gelände mit vielen Sportmöglichkeiten und versteckten Kletter- und Spielgeräten stand zur Verfügung und wurde ausgiebig genutzt. Da eine Hündin für meine Nase ganz besonders interessant war und meine Ohren deshalb auf sonderbare Art und Weise nicht mehr funktionierten, musste ich leider oft an der Leine bleiben, um größere Reibereien mit anderen Rüden zu vermeiden. Wir haben das aber ganz gut hinbekommen.

Nachdem am Sonntag Abend eine Nasentante im kleinen Kreis mit Else, Zirbel, Butkus und mir getrailt hat und uns super Tipps und Anleitung gegeben hat, trafen wir diese am Sonntag nach dem Frühstück bei einem Seminar in Geruchsdifferenzierung wieder. Sie hatte eine tolle Art, diese Möglichkeit der Beschäftigung zu erklären und uns näher zu bringen und ein bisschen konnte ich mit meiner Arbeit als Nasentier glänzen. Wir hatten eine Menge Spaß dabei, haben viel gelernt und danken der Dozentin für ihre tolle Unterweisung und ihre Geduld mit uns.

Frauchen hat zwischendurch auch Bilder gemacht, guckt:


Ich war die ganze Zeit beim Seminar natürlich ausgesprochen aufmerksam und hab mir jede Menge Tricks abgeschaut.


Nachdem das Treffen offiziell beendet war, fuhren wir noch einmal zur Fuchskaute. Kati und Fiete waren wieder dabei und diesmal auch die Molly. Nach einem schönen Spaziergang saßen die Zweibeiner noch zusammen und vertilgten Reste vom Grillen am Vorabend. DAS ist natürlich für uns wie ein Befehl zum Schlange stehen:


Ich hatte jedoch keine Zeit, denn ich musste aufpassen, dass Frauchen im Airedale-Freunde-Mobile-Office keinen Unsinn postet:

Kommentare:

  1. Wir wünschen euch einen super tollen Urlaub mit vielen schönen Erlebnissen. Angefangen hat er ja prima. Euer Hundetreffen war sehr schön und das Suchbild ist gar nicht soooo einfach. Also wir tippen mal ganz mutig auf zwei Hunde, die sich dort verstecken.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emma, hast ganz knapp vorbei getippt. Es waren 3 Airedales im hohen Gras :)
      Viele Grüße aus dem Urlaub
      Xanny

      Löschen